Warum man satt sein muss um gesund abzunehmen

Lebensmittel dienen im Ayurveda als Medizin.

Eine ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für Gesundheit, Lebenskraft, Energie, Glück & Zufriedenheit von Körper & Geist.


Mit der Wahl der Lebensmittel kann man Ungleichgewichte ausgleichen oder sie verstärken.

Ganz klar ist: Übergewicht ist eine Disbalance der Doshas, welche man durch eine intelligente Auswahl der Nahrungsmittel, ein intaktes Agni (Verdauungsfeuer) & natürlich einige andere Aspekte -wie Bewegung & geistiges Wohlbefinden- in den Griff bekommen kann.

Wer an Übergewicht leidet hat meist verlernt auf seinen Körper zu hören oder "bestraft" sich selbst mit Diäten- welche fast alle mit einer gewissen Art von "Verzicht" in Verbindung stehen.


Wer unbedingt abnehmen möchte nimmt viele Opfer in Kauf. Man möchte so sehr glauben, dass die nächste Diät anschlägt, man endlich etwas ändern kann & nur so glücklich wird.

Jetzt sagen bestimmt viele, dass man keinen schlanken Körper braucht um glücklich zu sein.




Kann sein... aber ich möchte auch sagen, dass es ein schönes Gefühl ist-sich selbst schön zu finden!



Satt essen ist erlaubt - aber RICHTIG!


Tatsächlich geht es beim Abnehmen nicht um das Kalorienzählen oder Hungern - welches nur schlechte Laune, Müdigkeit, Gereiztheit & Unzufriedenheit mit sich bringt- sondern vielmehr um das ganzheitliche Wohlbefinden von Körper, Geist & Seele. Auch beim Abnehmprozess - NEIN (!!) besonders dann- solltest du motiviert, ausgeglichen, achtsam & zuversichtlich sein! Nur so kannst du es schaffen. Dazu gehört auch ein gefüllter Bauch;-)


Damit sage ich nicht, dass man alles essen kann und trotzdem abnimmt!

Aber man sollte so essen, dass es dem Körper an nichts fehlt.

Also alle wichtigen Bestandteile der Nahrung bekommt, wie:

Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Ballaststoffe,... nichts davon ist schlecht !!


Nur so bekommt der Körper alles nötige um gesunde Körperzellen aufzubauen & optimal zu funktionieren.


Die richtigen Lebensmittel wählen


  • "lebendige" Nahrung : regional, ohne zu weiten Anreiseweg, möglichst biologisch, saisonal, frisch & reif

  • Gemüse

  • Obst

  • Fleisch (eher weißes Fleisch bevorzugen)

  • Hülsenfrüchte

  • Pseudogetreide wie Quinoa, Buchweizen, Amaranth,...

  • Getreide wie Basmatireis, Gerste, Dinkel, Roggen, Hafer,...

  • Getreidemilch

  • Gewürze

  • Kräuter


vermeide besser:

  • Fertiggerichte

  • Frittiertes

  • aus der Mikrowelle

  • Angebranntes

  • Altes

  • Milchprodukte in Kombination mit Fleisch, Fisch, Obst, Tomaten

  • Alkohol

  • Kalte Nahrung im Winter

  • "schwer verdauliches" wie Rohkost oder rotes Fleisch ( vor allem abends)

WICHTIGE LEITSÄTZE

1. Fülle den Magen zur Hälfte mit fester Nahrung, zu einem Viertel mit Flüssigem & zu einem Viertel leer!

Füllst du jedoch den Magen mit den oben genannten Lebensmitteln, wirst du ein besseres Sättigungsgefühl empfinden. Dein Körper wird dir ein Wohlgefühl signalisieren, welches HEISSHUNGERATTACKEN vorbeugt und lange satt und zufrieden macht.


2.Das gesündeste Essen kann "giftig" wirken, wenn es in Eile, zu wenig gekaut, krank, bei Wut &Traurigkeit, mit schlechtem Gewissen gegessen wird!

Nimm dir also Zeit für deine Mahlzeiten & versuche achtsam und bewusst zu essen- ohne Ablenkung von Handy oder Fernsehen.


Diese Leitsätze lege ich natürlich jedem ans Herz, ob man nun den Wunsch hat Gewicht zu verlieren oder einfach seine Gesundheit zu verbessern.


Achtsamkeit führt zu mehr Bewusstsein & dieses ist die Basis für Gesundheit & Selbstliebe!


Deine Carola










7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen